Schwerpunkt Musik

Mit Musik geht alles leichter

​Warum?

Das spätere Beherrschen eines Instruments ist nur ein Zweck des Musikunterrichts. Sein tieferer Sinn ist die Förderung des Menschen als Ganzes.

Musik ist ein wesentlicher Faktor zur Persönlichkeitsbildung. Bein Erlernen eines Instruments und durch den bewussten Umgang mit Musik wird der Mensch auf drei Erfahrungsebenen angesprochen:

  • Der Psychologischen Ebene,
  • sozialen Ebene,
  • und der motorischen Ebene.

Geborgenheit und Sicherheit, Musik als Gefühlsausdruck, Selbstwahrnehmung, Entwicklung von Ideen und Ergreifen von Initiative sind nur einige von Erfahrungen, die Schülerinnen und Schüler mit der Musik machen.

Spaß und gemeinsame Erlebnisse

​Während der vierjährigen Ausbildung an unserer Schule wird das gemeinsame musikalische Erleben sehr gefördert.

  • In der 2. Klasse findet eine Musische Woche statt. Wir pflegen die Zusammenarbeit mit anderen Schulen
  • Konzerte verschiedenster Art
  • Eigene Aufführungen belegen die hohe Qualität der Ausbildung: Vorspielabend, Volksmusikabend, Abschiedsabend in der 4. Klasse

Instrumente

​Wir vermitteln Ihrem Kind im Rahmen des Unterrichts Grundkenntnisse auf folgenden Instrumenten:

  • Akkordeon
  • Bassgeige
  • Blockflöte
  • Querflöte
  • E-Bass
  • E-Gitarre
  • Gitarre
  • Hackbrett
  • Keyboard
  • Klavier
  • Klarinette
  • Saxofon
  • Schlagzeug
  • Steirische Harmonika
  • Violine

Beim Erlernen weiterer Blasinstrumente suchen wir die Zusammenarbeit mit den örtlichen Musikkapellen.

Unterricht

​Schülerinnen und Schüler, die den Schwerpunkt Musik haben durchschnittlich sechs bis acht Stunden Musik pro Woche.

Schwerpunkte der Musikarbeit sind:

  • Musiktheorie
  • Singen/Stimmbildung
  • Instrumentales Musizieren (Solo, in Kleingruppen, kleine Orchester)
  • Gehörschulung
  • Bewegungserziehung (Volks- und Standardtanz, rythmische Gymnastik, Jazzdance,...)
  • Einstudieren von größeren Musikprojekten wie Musicals oder Uraufführungen zeitgenössischer Komponisten